Giese

Bettina Giese

Bettina Giese wurde in Berlin geboren – nach den beiden Schwestern leider schon wieder ein Mädchen. Dennoch wuchs sie mit viel Liebe auf – und mit fast ebenso viel Ironie. Eine Zeitlang glaubte sie, in Wirklichkeit eine Chinesin zu sein, denn damals ging ein Aufschrei durch die Welt: Jedes dritte Kind ist ein Chinese! Ihr erstes literarisches Erzeugnis war ein Bilderbuch für den dann glücklicherweise doch noch geborenen kleinen Bruder. Dann führte das Leben sie durch verschiedene Studienfächer, Städte und Jobs, für ein paar Jahre auch zurück nach Berlin. Bettina Giese hat (mit einer langen Unterbrechung) insgesamt 27 Jahre in Berlins Eichkamp verbracht und reichlich Klassenzimmer von innen gesehen; nicht nur mit dem Gesicht, auch mit dem Rücken zur Tafel. Seit 2005 lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Osnabrück und arbeitet als Deutschlehrerin in der Erwachsenenbildung. Dickau findet einen Toten ist ihr erster Roman