Mordsurlaub

MordsUrlaub

, ,
ISBN: 978-3-942637-20-6
21.5 x 13.5 x 2 cm
Paperback
188 Seiten

14,95€ Preis inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen

Buchbeschreibung: "MordsUrlaub" von Greta Wallenhorst

Mörderische See(n) und eiskalte Berge

Sommer – Sonne … Mord? Urlaub in totaler Entspannung und Harmonie – wer wünscht sich das nicht! Doch was, wenn sich die lang ersehnte „Auszeit“ ganz anders entwickelt als geplant? Wenn sich die „unkomplizierte“ Reisebegleitung als Pedant/in herausstellt, die charmante Urlaubsbekanntschaft nichts Gutes im Schilde führt und die „lieben Kleinen“ schon auf der Hinfahrt ganz fürchterlich nerven? Da wird der Traum schnell zum Albtraum – kurz: zum „Mordsurlaub“.


Herausgeberin: Greta Wallenhorst

Autoren und ihre Geschichte

Corinna Griesbach, Meerblick für Singles
Tim Brenner, Zum Abschied Esrom
Bettina von Cossel, Mitternacht im blauen Garten
Nils Momme Hinrichs, Brutus
Uschi Gassler, Oberfrankentango
Jürgen Edelmayer, Gonzo liebt Kuchen
Iris Otto, Campingurlaub all inclusive
Klaus-Peter Walter, Der böse Dralb
Andrea Gärtner, Wüstentauchgang
Jochen Stüsser-Simpson, Sardischer Cocktail
Stefanie Uhrig, Das Sommerloch
Diana Ohmann & Christiane Zariqi, Abgetaucht
Claudia Konrad, Dreckige Deals
Gabriele Schneider, Hafenmord
Regina Schleheck, Fämilisitting in sse kar
Klaus Klausens, Killburg schreibt sich anders
Stine Volkmann, Das Haus am Viken See

 

Informationen über den Autor "Greta Wallenhorst"

Greta Wallenhorst ist Verlagsfrau mit Leib und Seele. Schon seit ihrem Studium der Angewandten Sprachwissenschaft beschäftigt sie sich mit Sprache, Texten und Geschichten. Sie ist seit vielen Jahren im Verlagsgeschäft tätig, zunächst als Redakteurin, dann als Marketing- und schließlich als Bereichs- und Programmleiterin. Darüber hinaus arbeitet sie als freie Journalistin. Sie lebt in Heidelberg und Norddeutschland.

weiter Informationen und Bücher von Greta Wallenhorst...

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu “MordsUrlaub”