Mink_KG-Darmstadt_web

Kleine Geschichte der Stadt Wiesbaden

,
ISBN: 978-3-7650-8429-4
21 x 13 x 2 cm
Hardcover
ca. 200 Seiten

19,90€ Preis inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen

Buchbeschreibung: "Kleine Geschichte der Stadt Wiesbaden" von Marion Mink

Jahrhunderte lang war Wiesbaden ein Dorf im Schatten der mächtigen Domstadt Mainz. Kriege, Feuerstürme und die Pest fielen über Wiesbaden her, doch dank ihrer heißen Quellen ging die Stadt niemals unter. Die Römer bauten Thermalbäder und bis ins 19. Jahrhundert hinein entstanden prächtige Kurhäuser. Kaiser und Könige kamen zur Erholung, Johann Wolfgang von Goethe ließ sich von ihr inspirieren, Eisenhower bestimmte Wiesbaden als Landeshauptstadt Hessens und Elvis Presley spazierte mit seiner Priscilla
durch den Kurpark. Heute ist Wiesbaden eine bedeutende Stadt mit unzähligen Verwaltungseinrichtungen und Bundesbehörden.
Marion Mink begibt sich auf die Suche nach den geschichtlichen Spuren der ehemaligen Weltkurstadt und bietet mit dem vorliegenden Band einen spannenden Einstieg in die vielseitige Geschichte Wiesbadens.


Leseprobe


 

REZENSIONEN:

„Man muss Ihnen ein großes Lob aussprechen. Sie haben Dinge ausgegraben, die man so noch nicht gehört hat“, sagte Ingeborg Toth, Vorsitzende des Fördervereins Literatur, zu Marion Mink. Wiesbadener Kurier, 22.04.2017


 

Informationen über den Autor "Marion Mink"

Marion Mink (*1975) ist freie Journalistin und Autorin. Sie studierte Skandinavistik und Journalismus und schreibt für „DIE WELT“, das „Darmstädter Echo“ und das „Wiesbadener Tageblatt“. Zu ihren Veröffentlichungen zählen Kurzgeschichten in Anthologien, ihr erster Roman „Drachentod“ (2014), die „Kleine Geschichte der Stadt Darmstadt“ (2015) und die „Kleine Geschichte der Stadt Wiesbaden“ (2016). Marion Mink lebt mit Mann und zwei Kindern im Taunus.

weiter Informationen und Bücher von Marion Mink...

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu “Kleine Geschichte der Stadt Wiesbaden”