Auszeichnung Fahrradbuch des Jahres 2018

TWC-Blogger wählten das Fahrradbuch des Jahres 2018.

In der Kategorie Roman & Biographie wurde Hans-Erhard Lessings „Wie Karl Drais das Fahrrad erfand“ zum Fahrradbuch des Jahres 2018 gekürt. Wir gratulieren ganz herzlich!

In vier Kategorien krönten die radaffinen Mitglieder des Blogger-Netzwerks „The Wriders’ Club“ die besten Fahrradbücher des Jahres 2018. Die Blogger vom „The Wriders’ Club“ (kurz: TWC) haben entschieden und ihre besten Fahrradbücher 2018 gekürt. Zur Wahl standen über 50 Bücher mit dem Themenschwerpunkt Fahrrad, die seit Dezember 2017 erschienen waren. Die TWC-Blogger, die selbst alle ambitionierte Radfahrer und Schreiberlinge sind, konnten in vier unterschiedlichen Kategorien ihre Stimme abgeben. „Unsere Mitglieder haben eine hohe Kompetenz in Sachen Fahrrad und Schreiben. Die Auszeichnung ist deshalb gerade zur Weihnachtszeit eine Hilfe, wenn jemand auf der Suche nach einem passenden Geschenk für Radfahrer ist“, so Mirjam Reisch von der Fachmesse EUROBIKE, die in Kooperation mit dem pressedienst-fahrrad den TWC gegründet hat. Gunnar Fehlau, Geschäftsführer des pressedienstfahrrads und selbst TWC-Mitglied, ergänzt: „Das Fahrrad rückt auch literarisch immer stärker in den Fokus. Der Markt an Fahrradliteratur wird jährlich facettenreicher und größer. Mit dem Fahrradbuch des Jahres liefern wir eine Hilfe, interessante Werke zu finden.“

So urteilte die Jury in der Kategorie Roman & Biographie:

„Hans-Erhard Lessing: Wie Karl Drais das Fahrrad erfand

Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads präsentiert der Drais-Biograph Hans-Erhard Lessing verblüffende Erkenntnisse über die Karriere der Mobilitätsidee auf zwei Rädern – einschließlich Originaltexten und Kupferstichen.“

Titel: Wie Karl Drais das Fahrrad erfand / Lauinger Verlag | Der Kleine Buch Verlag / ISBN: 978-3-7650-8431-7 / Preis: 19,90 Euro

Quelle: https://www.velostrom.de/die-twc-blogger-haben-gewaehlt-die-fahrradbuecher-des-jahres-2018/

Hinterlassen sie einen Kommentar